Karola

Herzlich willkommen bei der Filmeule

Till Eulenspiegel

Jahr: 1974

Regie: Rainer Simon

Länge: 102 Minuten

Genre: Historienfilm

Handlung von "Till Eulenspiegel"

Till Eulenspiegel ist eine deutsche Filmsatire der DEFA aus dem Jahr 1975 mit den Hauptdarstellern Winfried Glatzeder, Cox Habbema, Franciszek Pieczka, Eberhard Esche und Ahmad Mesgarha. Bereits als Kind machte er am liebsten Grimassen. Als Erwachsener zieht er um 1500 heimatlos als Narr durch Mitteldeutschland. Er geißelt die gesellschaftlichen Missstände mit Hohn und Spott.

In eine Mönchskutte gehüllt sammelt er Geld für eine angebliche Reliquie. Er ist wenig später erneut auf seinem Esel unterwegs. Er kommt durch einen Trick an einen Schimmel und begibt sich zum Hof eines Fürsten, wo er für den neuen Maler gehalten wird. Kurz vor Ende der Arbeiten wirft er einfach Farbe an die Wände und wird dafür vom Fürsten und seinem Gefolge als großer Künstler gelobt.

Er wandert in seiner Bettlerkleidung weiter und wird der neue Hofnarr des Kaisers.

Demnächst im TV:

Keine aktuellen Sendetermine für den Film "Till Eulenspiegel" gefunden.

Darsteller - Schauspieler von "Till Eulenspiegel"

(geb. 13.06.1932)

(geb. 28.04.1918)

(geb. 21.05.1941)

(geb. 05.09.1897)

(geb. 25.02.1935)

(geb. 26.08.1912)

(geb. 01.08.1934)

(geb. 02.11.1903)

Eberhard Esche

(geb. 25.10.1933)

Winfried Glatzeder

(geb. 26.04.1945)

(geb. 09.09.1943)

Jörg Gudzuhn

(geb. 23.03.1945)

Michael Gwisdek

(geb. 14.01.1942)

(geb. 02.03.1928)

(geb. 21.03.1944)

(geb. 15.07.1950)

(geb. 31.08.1905)

(geb. 04.01.1898)

(geb. 27.12.1929)

(geb. 01.01.1949)

(geb. 22.10.1929)

Franciszek Pieczka

(geb. 18.01.1928)

(geb. 20.05.1910)

(geb. 03.10.1936)

(geb. 27.04.1924)

(geb. 31.12.1925)

(geb. 16.11.1925)

(geb. 24.07.1932)

(geb. 16.05.1924)

(geb. 11.01.1930)

(geb. 10.04.1937)

(geb. 06.12.1899)

(geb. 01.01.1939)

(geb. 18.10.1910)

(geb. 23.06.1920)

Relevante Filme zu "Till Eulenspiegel"

Till Eulenspiegel

Till Eulenspiegel

(2014, Spielfilm)