Karola

Herzlich willkommen bei der Filmeule

Otto Tausig

Geburtsdatum: 13.02.1922

Geburtsort: Wien, Österreich

Todesdatum: 10.10.2011

Todesort: Wien, Österreich

Biografie von Otto Tausig

Otto Tausig, bürgerlich Otto Heinz Tausig war ein österreichischer Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur. Seine Eltern gingen mit ihm bereits ins Theater als er vier Jahre alt war, wo er ein Erlebnis mit der US-amerikanisch-französischen Tänzerin, Sängerin und Schauspielerin Josephine Baker hatte. Im Alter von 13 Jahren bewarb er sich heimlich an einer Schauspielschule, wurde jedoch abgelehnt.

Wegen seiner jüdischen Herkunft schickten ihn seine Eltern zum Schutz vor Verfolgung mit einem Kindertransport nach Großbritannien. Sein Vater war bereits in ein Konzentrationslager deportiert worden. Seine Mutter Franziska Tausig (1895-1989) floh nach Shanghai und konnte ihren Mann freikaufen und zu sich holen. Er starb in der Emigration an Tuberkulose.

Otto Tausig wurde als “Enemy Alien” interniert und verbrachte zwei Jahre in mehreren Lagern. Nach seiner Entlassung ging er nach London, wo er tagsüber als Schlosser arbeitete. Abends wirkte er an satirischen Bühnenprogrammen mit.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges kehrte Otto Tausig 1946 in seine Heimat zurück und begann ein Studium am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. 1948 begann er eine Arbeit als Schauspieler, Regisseur und Chefdramaturg am Neuen Theater in der Scala. Als das kommunistisch orientierte Theater im Jahr 1956 geschlossen wurde, musste er abermals aus politischen Gründen emigrieren. Er war am Deutschen Theater und der Ostberliner Volksbühne tätig. Später wandte er sich von der Kommunistischen Partei ab.

Otto Tausig wechselte 1960 an das Schauspielhaus Zürich. 1970 wurde er Ensemblemitglied und Regisseur am Wiener Burgtheater. Dort wurde er für zahlreiche Produktionen als Drehbuchautor und Regisseur tätig. Im Jahr 2009 wurde er mit dem Nestroy-Theaterpreis für sein Lebenswerk geehrt.

Neben der Tätigkeit am Theater war er ab 1955 auch für Film und Fernsehen tätig. Seine letzten Filmrollen hatte er in den Filmen Glücksbringer und Der Mann mit dem Fagott.

Otto Tausig war zweimal verheiratet. Aus der ersten Ehe mit Johanna Tausig hatte er den 1950 geborenen Sohn Wolfgang Tausig.

Demnächst im TV:

Filmografie - Filme mit Otto Tausig

Großstadtrevier

(1986-heute, Fernsehserie)

SOKO Wien

(2005-heute, Krimi)

Kommissar Rex

(1994-2004, 2007-heute, Krimi)

Bloch

(2002-2013, Fernsehserie)

Glücksbringer

(2010, Drama)

Der Mann mit dem Fagott

(2010, Fernsehfilm)

Berlin 36

(2009, Drama)

Der Nikolaus im Haus

(2008, Komödie)

Wenn der Vater mit dem Sohne

(2004, Fernsehfilm)

(1999-2000, Fernsehfilm)

Unsere Hagenbecks

(1991-1994, Fernsehserie)

Ein Heim für Tiere

(1984-1991, Fernsehserie)

Tatort

(1969-1989, Krimi)

Oh Gott, Herr Pfarrer

(1988, Fernsehserie)