Karola

Herzlich willkommen bei der Filmeule

Karin Neuhäuser

Geburtsort: Leonberg

Biografie von Karin Neuhäuser

Karin Neuhäuser ist eine deutsche Schauspielerin und Theaterregisseurin. Sie wuchs in Renningen, südwestlich von Stuttgart auf. Nach dem Abitur begann sie ein Lehramtsstudium an der Universität Tübingen. Als sie sich an der Hochschule der Künste Berlin für eine Schauspielausbildung bewarb, wurde sie abgelehnt. Ihre Schauspielausbildung absolvierte sie dann an der Westfälischen Schauspielschule Bochum.

Ihr erstes Theaterengagement hatte sie von 1984-1988 am Schlosstheater Moers. Von 1988 bis 1991 hatte sie ein Festengagement an den Wuppertaler Bühnen. Danach folgte von 1992-1999 ein Festengagement am Theater an der Ruhr. Engagements in Berlin an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz (1999/2000) und an der Schaubühne am Lehniner Platz folgten. Von 2002 bis 2005 war sie festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Zürich. Ab 2004 war sie erneut an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin tätig. Weitere Engagements folgten an den Städtischen Bühnen Frankfurt (2007-2009) sowie am Thalia Theater Hamburg (2009-2015).

Karin Neuhäuser arbeitet seit 2000 auch als Theaterregisseurin in Münster, Frankfurt, Hamburg und Köln. Seit Anfang der 1980er Jahre steht sie häufig für Film- und Fernsehen vor der Kamera. Bekannt wurde sie unter anderem als Gerichtsmedizinerin Dr. Melanie Heitmann in der Sat1-Krimiserie Der Elefant - Mord verjährt nie (2002-2004) und als Rechtsanwältin Christine Koller in der RTL-Serie Die Familienanwältin.

Karin Neuhäuser wurde mehrfach ausgezeichnet (unter anderem 1997, 1998, 2006, 2010 und 2017).

Demnächst im TV:

Keine aktuellen Sendetermine für Karin Neuhäuser gefunden.

Filmografie - Filme mit Karin Neuhäuser

(2016, Spielfilm)

(2015, Drama)

Mein Kampf

(2009, Spielfilm)

(2008, Komödie)

(2002-2006, Fernsehserie)

Die Familienanwältin

(2005-2006, Fernsehserie)

Rote Erde

(1983/1989, Fernsehserie)