Karola

Herzlich willkommen bei der Filmeule

Wilhelm Koch-Hooge

Geburtsdatum: 11.02.1916

Geburtsort: Patschkau, Oberschlesien

Todesdatum: 02.09.2004

Todesort: Berlin

Biografie von Wilhelm Koch-Hooge

Wilhelm Koch-Hooge war ein deutscher Schauspieler. Er war der Sohn eines Schornsteinfegers und das elfte von dreizehn Kindern. Nach dem Abitur arbeitete er auf Verlangen des Vaters zeitweilig als Schornsteinfeger. Er ging nach Hamburg und wurde Matrose. Er besuchte daneben die Schauspielschule des Deutschen Theaters in Berlin. Sein Schauspieldebüt gab er 1938 am Stadttheater von Kaiserslautern. Weitere Engagements folgten. Er kam während des Zweiten Weltkrieges in amerikanische Kriegsgefangenschaft. Dort betätigte er sich in der Puppentheater-Gruppe.

Wilhelm Koch-Hooge kam 1950 nach Ost-Berlin und wurde Schauspieler am Berliner Ensemble. Er war dort mehrere Jahre engagiert. Er spielte außerdem von 1953-1970 am Deutschen Theater Berlin.

Ab 1952 bis 1989 stand er für Film und Fernsehen der DDR vor der Kamera. Im Jahr 1955 wurde er mit dem Nationalpreis der DDR ausgezeichnet.

Wilhelm Koch-Hooge starb am 02.09.2004 im Alter von 88 Jahren.

Demnächst im TV:

Keine aktuellen Sendetermine für Wilhelm Koch-Hooge gefunden.

Filmografie - Filme mit Wilhelm Koch-Hooge

Rächer, Retter und Rapiere

(1981, Historienfilm)

(1981, Spielfilm)

(1979, Fernsehfilm)

Scharnhorst

(1978, Fernsehfilm)

(1977, Fernsehfilm)

Die Flucht

(1977, Drama)

(1974, Spielfilm)

Die Schlüssel

(1972, Spielfilm)

Die Verschworenen

(1971, Fernsehfilm)

Tödlicher Irrtum

(1970, Indianerfilm)

Krupp & Krause

(1967-1969, Fernsehfilm)

Begegnungen

(1967, Kriegsfilm)

Brennende Ruhr

(1966, Fernsehfilm)

(1963-1964, Kriegsfilm)

Rauhreif

(1963)

(1954, Spielfilm)