Karola

Herzlich willkommen bei der Filmeule

Ein Sack voll Geld

Jahr: 2001

Regie: Hajo Gies

Länge: 87 Minuten

Genre: Spielfilm

Handlung von "Ein Sack voll Geld"

Ein Sack voll Geld ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2001 mit den Hauptdarstellern Wolfgang Stumph, Jaecki Schwarz, Gunter Berger und Christina Plate. Die Kinopremiere war am 01.01.2002. Wolfgang Paschke liefert in Meißen Weihnachtspakete aus. Er hat zu den Leuten ein gutes Verhältnis. Er selbst hat nur das Nötigste zum Leben, trotzdem beschenkt er jedes Jahr die alte Frau Kringel mit einem Paket, das angeblich von ihrem Sohn aus Amerika kommt.

Paschke ist mit den Krediraten für sein Haus in Verzug und der Geldautomat zieht seine Geldkarte ein. Er ist ratlos. Da findet er in seinem Lieferwagen einen Sack voller Geld. Den hatten zwei Bankräuber dort versteckt. Durch einen Bericht im Fernsehen erfährt er, wo das Geld gestohlen wurde. Er stand mit seinem Lieferwagen dort in der Nähe.

Paschke will das Geld zurückbringen. Doch der Sack ist versehentlich in die Spendensammlung einer Kirchengemeinde geraten. Er lässt sich vom Pfarrer überreden, als einer der Weihnachtsmänner mitzuarbeiten. Er lässt sich darauf ein, weil er hofft, so an den Geldsack zu kommen.

Es stellt sich heraus, dass der Bankdirektor angegeben hatte, in dem Sack wäre eine Million gewesen. In dem Sack befindet sich jedoch nur eine halbe Million. Frau Kringel bringt den Sack zur Bank zurück, bekommt Finderlohn und hilft der Polizei, den Bankdirektor zu überführen, der sich mit einer halben Million Euro absetzen wollte.

Demnächst im TV:

Keine aktuellen Sendetermine für den Film "Ein Sack voll Geld" gefunden.

Darsteller - Schauspieler von "Ein Sack voll Geld"

Peter Bause

(geb. 15.12.1941)

(geb. 25.08.1943)

Michael Brandner

(geb. 22.11.1951)

(geb. 09.12.1941)

(geb. 15.01.1916)

(geb. 27.05.1963)

Christina Plate

(geb. 21.04.1965)

(geb. 03.07.1947)

Jaecki Schwarz

(geb. 26.02.1946)

Wolfgang Stumph

(geb. 31.01.1946)

Saskia Valencia

(geb. 21.07.1964)

(geb. 02.02.1965)